DFB-Chef Koch: Infantino der richtige Mann für FIFA-Neuanfang

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hat sich erneut für UEFA-Generalsekretär Gianni Infantino als künftigen Chef des Fußball-Weltverbandes FIFA ausgesprochen. «Wir glauben, dass Infantino der richtige Mann ist, um einen Neuanfang zu schaffen», sagte Koch vor Beginn des FIFA-Kongresses im Bayerischen Rundfunk. Kritisch sieht der DFB die Kandidatur von Scheich Salman bin Ibrahim al Chalifa, der neben Infantino in Zürich als Favorit bei der Präsidentenwahl gilt. Al Chalifa habe sich nicht deutlich genug von den Menschenrechtsverletzungen in Bahrain distanziert, meinte Koch.