DFL startet Rechte-Poker - Künftig auch Bundesliga-Montagsspiele

Im Milliardenpoker um die Medienrechte setzt die Deutsche Fußball Liga erstmals auch auf Montagsspiele in der Bundesliga und könnte damit einen Proteststurm der Fans auslösen. Die Austragung von fünf Saisonpartien zum Wochenbeginn ab der Spielzeit 2017/18 ist Teil einer Spielplanreform, die die Rechtepakete noch attraktiver machen soll. Neben den fünf Montagspartien wird es in der Saison fünf zusätzliche Spiele am Sonntag um 13.30 Uhr geben. Weitere Änderung: Das zweite Sonntagspiel in der Bundesliga wird ab 2017 immer eine halbe Stunde später als bisher um 18.00 Uhr angepfiffen.