DGB: Junge Arbeitnehmer oft unzufrieden - Arbeitgeber: Lage ist gut

Junge Arbeitnehmer leiden nach einer Studie des Deutschen Gewerkschaftsbundes oft unter befristeten Arbeitsverträgen und geringen Einkommen. Demnach hat rund jeder Fünfte der Unter-30-Jährigen nur eine befristete Anstellung. Mehr als jeder dritte Arbeitnehmer unter 35 Jahren kommt nicht über einen Monatslohn von 1500 Euro brutto hinaus. Die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände meldete Zweifel an den DGB-Ergebnissen an. «Die Beschäftigten in Deutschland sehen ihre Arbeitssituation insgesamt sehr positiv», stellte die BDA in Berlin fest.