DGB-Report: Mängel bei der Ausbildung in vielen Unternehmen

Trotz großen Bedarfs an Auszubildenden bieten viele Unternehmen nach einer DGB-Umfrage den jungen Leuten unattraktive Bedingungen. Demnach leisten 38 Prozent der Azubis regelmäßig Überstunden. 33 Prozent haben keinen betrieblichen Ausbildungsplan. Jeder zehnte Lehrling muss demnach häufig oder immer ausbildungsfremde Tätigkeiten durchführen. Für den vorgestellten Ausbildungsreport 2015 des DGB wurden etwa 18 000 Betroffene befragt. Von jenen, die einen Ausbildungsplan haben und auch gut kennen, gab nur gut die Hälfte an, dass dieser auch immer eingehalten werde.