DGB warnt Parteien vor Griff in die Sozialkassen

Der Deutsche Gewerkschaftsbund hat die künftige Bundesregierung vor einem Griff in die gut gefüllten Sozialkassen gewarnt. Bessere Bildung, eine moderne Infrastruktur oder Mütterrenten dürften nicht aus den Sozialversicherungen finanziert werden. Das sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach der Nachrichtenagentur dpa. Die Finanzierung dieser wichtigen Zukunftsaufgaben durch einen Griff in die Sozialkassen statt über Steuern sei «unverantwortlich».