DIHK: Mehr als halbe Milliarde Euro Schaden durch Bahnstreiks

Im Bahn-Tarifstreit hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag vor neuen Streiks gewarnt. Die Streiks seien ein «Bremsklotz für die Konjunktur», sagte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben der «Bild»-Zeitung. Nach mehreren Streiktagen liege der Schaden allein für die Wirtschaft schon bei mehr als einer halben Milliarde Euro. In der Vorweihnachtszeit wären Streiks «besonders bitter». Die Bahn wird heute wieder mit den Gewerkschaften verhandeln, allerdings getrennt - erst mit der EVG, dann mit der GDL.