Dijsselbloem: Schuldenerleichterungen für Athen im Gespräch

Im griechischen Schuldendrama sieht Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem Gesprächsbedarf für mögliche Schuldenerleichterungen für Athen.

Dijsselbloem: Schuldenerleichterungen für Athen im Gespräch
Orestis Panagiotou Dijsselbloem: Schuldenerleichterungen für Athen im Gespräch

Es werde eine erste Diskussion geben, ob, wann und wie solche Maßnahmen greifen könnten, sagte Dijsselbloem beim Sondertreffen der Euro-Finanzminister am Montag in Brüssel. «Ich erwarte keine Entscheidung heute.»

Bei den Verhandlungen um eine nächste Zahlung an Athen im Rahmen des im vergangenen Sommer beschlossenen Hilfspakets in Höhe von bis zu 86 Milliarden Euro war zuletzt der hohe Schuldenstand Griechenlands in den Fokus gerückt.

Für 2016 wird ein Schuldenberg von 183 Prozent der Wirtschaftsleistung erwartet, erlaubt sind höchstens 60 Prozent. Vor allem der Internationale Währungsfonds (IWF) pochte zuletzt auf weitere Schuldenerleichterungen.