Diplomaten bereiten Friedensgespräche für Syrien vor

Gemeinsam mit dem UN-Gesandten Lakhdar Brahimi wollen hochrangige Diplomaten der USA und Russlands heute in Genf die Friedensgespräche für Syrien vorbereiten. Die Konferenz soll Ende des Monats in Genf stattfinden.

Diplomaten bereiten Friedensgespräche für Syrien vor
Martial Trezzini Diplomaten bereiten Friedensgespräche für Syrien vor

Die Planungen werden durch Vorbedingungen der Rebellen sowie des Regimes in Damaskus erschwert.

So will das größte syrische Oppositionsbündnis, die Nationale Syrische Koalition (NSC), nicht an den Gesprächen teilnehmen, wenn kein Zeitplan für den Rücktritt des Präsidenten Baschar al-Assad vorliege. Der wiederum verlangt ein Ende der ausländischen Unterstützung der Rebellen.

Für Dienstagvormittag sind Gespräche von Diplomaten der USA und Russlands mit Brahimi geplant. Am Nachmittag ist ein Treffen mit den weiteren ständigen Mitgliedern des UN-Sicherheitsrates - China, Großbritannien und Frankreich - vorgesehen.