DNA-Analyse im Fall Peggy erwartet - keine neuen Zeugenhinweise

Nach dem Fund von Kinderknochen, die mit hoher Wahrscheinlichkeit von der seit 15 Jahren vermissten Peggy stammen, haben sich bei den Ermittlern noch keine neuen Zeugen gemeldet. Mit Spannung werden die Ergebnisse der DNA-Analyse der in einem Waldstück in Thüringen entdeckten Skelettteile erwartet. Ein Pilzsammler hatte am Samstag Knochen gefunden, die laut Staatsanwaltschaft und Polizei «höchstwahrscheinlich» von der neunjährigen Schülerin stammen. Die Skelettteile lagen in einem Waldstück in Thüringen etwa 15 Kilometer vom Heimatort des Mädchens entfernt.