DNA-Spuren von Geldtransporterüberfall stammen von Ex-RAF-Terroristen

Nach einem Raubüberfall auf einen Geldtransporter und ein Geschäft in Cremlingen bei Braunschweig hat eine Auswertung von DNA-Spuren die Tatbeteiligung von zwei früheren RAF-Terroristen bestätigt. Es gebe zwei DNA-Spuren, die Burkhard Garweg zuzuordnen seien, eine Spur stamme von Ernst-Volker Staub, sagte der Sprecher der Verdener Staatsanwaltschaft, Lutz Gaebel. Damit bestätige sich der Tatverdacht. Die Auswertung der DNA-Spuren wurde vom Sonderdezernat des Landeskriminalamtes in Hannover durchgeführt. Zuvor hatte der NDR über die Auswertung der DNA-Spuren berichtet.