Dänemark erhebt Anspruch auf Nordpol

Dänemark erhebt Anspruch auf den Nordpol. Die Forderung, die am Montag den Vereinten Nationen in New York vorgelegt werden soll, betreffe ein Gebiet von knapp 900 000 Quadratkilometern, das 200 Seemeilen von Grönlands Küste entfernt liege.

Dänemark erhebt Anspruch auf Nordpol
Federico Gambarini Dänemark erhebt Anspruch auf Nordpol

Dies erklärte der dänische Außenminister Martin Lidegaard in Kopenhagen. «Das Ziel dieses großen Projekts ist es, die äußeren Grenzen unseres Kontinentalsockels - und damit letztlich des Königreichs - festzulegen», schrieb Lidegaard. Die teilautonome Polarinsel Grönland gehört zum dänischen Königreich. Auch andere Anrainerstaaten wie Russland und Kanada beanspruchen die Arktis wegen der dort vermuteten Bodenschätze für sich.