Dänische Polizei prüft Anklage wegen Terrorverherrlichung

Die dänische Polizei prüft eine Anklage gegen einen Mann, der den Attentäter von Kopenhagen verherrlicht hat. Rechtsexperten untersuchten, ob der 26-Jährige aus Aarhus gegen das Gesetz verstoßen habe, sagte ein Ermittler der Nachrichtenagentur Ritzau. Der Mann palästinensischer Herkunft hatte nach einem Bericht der Zeitung «Jyllands Posten» auf seiner Facebook-Seite unter den mutmaßlichen Attentäter Omar Abdel Hamid El-Hussein als seinen «lieben Bruder» bezeichnet und ihm Gottes Segen gewünscht.