Dobrindt berät mit Luftfahrtbranche über Germanwings-Absturz

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will mit Spitzenvertretern der deutschen Luftfahrtbranche über die Situation nach dem Germanwings-Absturz beraten.

Dobrindt berät mit Luftfahrtbranche über Germanwings-Absturz
Bernd von Jutrczenka Dobrindt berät mit Luftfahrtbranche über Germanwings-Absturz

Bei dem Treffen heute in Berlin soll es um die vorliegenden Erkenntnisse und mögliche Schlussfolgerungen gehen. Erwartet werden Chefs mehrerer Fluggesellschaften und von Verbänden.

Dobrindt und der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft, Klaus-Peter Siegloch, wollen sich nach dem Gespräch (11.30 Uhr) äußern. Als Reaktion auf den Absturz in Frankreich hatten die deutschen Airlines bereits entschieden, dass immer zwei Personen im Cockpit sein sollen.