Dobrindt: VW-Maßnahmenplan eingetroffen

Volkswagen hat dem Kraftfahrt-Bundesamt fristgerecht einen Zeit- und Maßnahmenplan zur Bewältigung des Abgas-Skandals vorgelegt. Das umfangreiche Schreiben sei eingegangen, es werde darin von einer Rückrufaktion gesprochen, sagte Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt am Abend. VW plant demnach für die von Manipulationen betroffenen 2-Liter-Autos eine Software-Lösung, bei den 1,6-Liter-Motoren sei mit großer Sicherheit zusätzlich eine motortechnische Anpassung nötig. Das KBA benötige nun einige Tage Zeit, um die Pläne zu prüfen.