Dopingsperre verkürzt: Sachenbacher-Stehle darf wieder starten

Die zweijährige Dopingsperre von Evi Sachenbacher-Stehle ist drastisch verkürzt worden. Der Internationale Sportgerichtshof CAS reduzierte die vom Biathlon-Weltverband IBU verhängte Höchststrafe auf sechs Monate. Damit könnte die 33-Jährige von sofort an wieder an Wettkämpfen teilnehmen. Ob sie ihre Karriere fortsetzen wird, ist offen. Bei den Winterspielen in Sotschi war bei Sachenbacher-Stehle nach Platz vier im Massenstart die nur im Wettkampf verbotene Stimulanz Methylhexanamin nachgewiesen worden.