Doppelte Oscar-Hoffnungen für deutsche Kurzfilmer

 Gleich zwei deutsche Filmemacher können sich Hoffnungen auf einen Oscar in der Kategorie «Live-Action-Kurzfilm» machen. Der Niedersachse Patrick Vollrath aus Bad Grund im Harz hat es mit seinem Kurzspielfilm «Alles wird gut» auf eine Liste von zehn Kandidaten geschafft. Auch der in Berlin gedrehte Film «Bis Gleich» des gebürtigen Hamburger Regisseurs Benjamin Wolff konnte sich in der Vorauswahl platzieren. Die Oscar-Akademie gab die Anwärter  in Los Angeles bekannt. Sie wurden aus einem Pool von 144 Filmen aus zahlreichen Ländern ausgewählt.