Dortmund gewinnt 3:2 nach Verlängerung gegen Hoffenheim

Borussia Dortmund hat dank Routinier Sebastian Kehl das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Der 35-Jährige erzielte in einem packenden Viertelfinale gegen 1899 Hoffenheim mit einem spektakulären Dropkick in der 107. Minute den Siegtreffer zum 3:2 nach Verlängerung. Damit verhinderte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp eine weitere Enttäuschung. Auch der VfL Wolfsburg steht nach einem Arbeitssieg im Halbfinale: Der Tabellenzweite gewann gegen den SC Freiburg mit 1:0.