Ein Toter bei Wohnhausbrand in Dortmund - Brandstiftung vermutet

Bei einem offenbar mutwillig gelegten Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Dortmund ist ein Mensch ums Leben gekommen. Vier weitere Personen erlitten bei dem Brand in der Nacht in der nördlichen Innenstadt Rauchvergiftungen und kamen in Krankenhäuser, wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten. Es sei von Brandstiftung auszugehen, hieß es weiter. Eine Mordkommission ermittelt. Weitere Einzelheiten wurden zunächst nicht bekannt.