DOSB-Präsident Hörmann spricht Henze-Angehörigen Mitgefühl aus

DOSB-Präsident Alfons Hörmann hat den Angehörigen des gestorbenen Kanu-Trainers Stefan Henze sein Mitgefühl ausgesprochen. «Der gesamte deutsche Sport trauert um Stefan Henze», sagte Hörmann in einer Videobotschaft. «Unsere Gedanken sind bei seiner Familie und bei seiner Lebensgefährtin. An diesem Tag tritt alles andere in den Hintergrund.» Athleten und Betreuer sind bestürzt und sprachen ihr tiefes Beileid aus. Henze erlag drei Tage nach einem Verkehrsunfall n Rio de Janeiro seinen schweren Kopfverletzungen. Der 35 Jahre alte Hallenser hatte ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten.