DOSB-Sportchef Schimmelpfennig besorgt über Zika-Virus

Der Deutsche Olympische Sportbund ist wegen des Zika-Virus in Brasilien beunruhigt. «Wir sehen es mit Besorgnis», sagte Dirk Schimmelpfennig, Vorstand Leistungssport im DOSB, heute am Rande eines Kongresses in Düsseldorf der Deutschen Presse-Agentur. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen des Zika-Virus und dessen möglicher Verbindung mit Schädelfehlbildungen bei Neugeborenen den globalen Gesundheitsnotstand erklärt. Die Olympischen Spiele werden in sieben Monaten in Rio de Janeiro eröffnet.