Draghi: Athen muss Abschluss von Hilfsprogramm sicherstellen

Die Europäische Zentralbank will griechische Staatsanleihen erst dann wieder als Sicherheiten akzeptieren, wenn ein erfolgreicher Abschluss des laufenden Hilfsprogramms sichergestellt ist. Das sagte EZB-Präsident Mario Draghi vor dem EU-Parlament. Die Notenbank hatte Anfang Februar entschieden, griechische Staatsanleihen und von Athen garantierte Bankanleihen nicht mehr als Sicherheiten für frisches Zentralbankgeld zu akzeptieren.