Drama in venezolanischem Gefängnis: 35 Tote nach Medikamenteneinnahme

In Venezuela ist die Zahl der toten Häftlinge nach einer anscheinend absichtlichen und unkontrollierten Einnahme hoher Medikamenten-Dosen von 13 auf mindestens 35 gestiegen. Das teilte der Chef des parlamentarischen Gefängnisausschusses, William Ojeda, mit. Insgesamt hätten 145 der rund 3000 Insassen nach dem Überfall der Kranken- und Arzneistation der Vollzugsanstalt «freiwillig und unverantwortlich» Medikamente wie Antibiotika und Blutdrucksenker sowie reinen Alkohol geschluckt. 20 Gefangene lägen im Koma.