Drei Berliner bei Autounfall in Namibia getötet

Bei einem schweren Autounfall in Namibia sind kurz vor dem Jahreswechsel drei Berliner ums Leben gekommen. Die örtliche Polizei gab die Namen der insgesamt sechs Todesopfer bekannt. Das Auswärtige Amt und die deutsche Botschaft in Windhuk hatten den Tod der Deutschen schon am Silvestertag bestätigt. Die Zeitung «The Namibian» hatte berichtet, bei dem Frontalzusammenstoß zweier Geländewagen seien insgesamt sechs Menschen getötet worden. Zu dem Unfall soll es bei einem Überholmanöver gekommen sein.