Drei Menschen sterben bei Bergunfällen im Berchtesgadener Land

Bei Bergunfällen im Berchtesgadener Land sind innerhalb von drei Tagen drei Menschen ums Leben gekommen. Heute stürzte ein 58 Jahre alter Bergsteiger am Watzmann schätzungsweise 120 Meter in die Tiefe. Gestern war ein 51-jähriger Mann am nahe gelegenen Grünsteinklettersteig tödlich verunglückt. Schon am Donnerstag hatte sich - ebenfalls in der Nähe - eine 50-jährige Frau auf dem Schustersteig am Hohen Göll tödliche Verletzungen zugezogen, als sie in die Tiefe stürzte.