Drei spanische Touristen in Marokko vermisst

In Marokko werden seit Tagen drei spanische Touristen vermisst. Die Drei wollten Höhlen in den Bergen im Süden des Landes erkunden. Medienberichten zufolge waren sie mit einer insgesamt neunköpfigen Gruppe von Sevilla nach Marokko gereist. Die Gruppe hatte sich dann aufgeteilt und vereinbart, sich Anfang dieser Woche wieder zu treffen. Von den drei Männern fehlt seither jede Spur. Am Mittwoch wurden sie als vermisst gemeldet. Die Polizei sucht auch mit Hubschraubern nach den Männern.