Drei Teilausschlüsse und hohe Geldstrafe für 1. FC Köln

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln muss drei seiner nächsten Heimspiele unter teilweisem Ausschluss der Öffentlichkeit austragen und außerdem eine Geldstrafe von 200 000 Euro zahlen.

Drei Teilausschlüsse und hohe Geldstrafe für 1. FC Köln
Maja Hitij Drei Teilausschlüsse und hohe Geldstrafe für 1. FC Köln

Das entschied das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes als Reaktion auf die Ausschreitungen von Kölner Fans während des Derbys bei Borussia Mönchengladbach am 14. Februar. Bei den Heimspielen gegen 1899 Hoffenheim am 12. April, gegen Bayer Leverkusen am 26. April und gegen Schalke 04 Anfang Mai muss der FC jeweils zwei Stehplatzbereiche im Stadion schließen.