Drei Tote bei Feuer in Einfamilienhaus

Beim Brand eines Einfamilienhauses im niedersächsischen Wiefelstede sind am Donnerstag drei Menschen ums Leben gekommen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um die Familie handelt, die in dem Haus wohnte.

Drei Tote bei Feuer in Einfamilienhaus
Ingo Wagner Drei Tote bei Feuer in Einfamilienhaus

Laut Melderegister waren das ein 42-jähriger Mann, seine 46 Jahre alte Ehefrau und ein sechsjähriges Mädchen. Die Ursache des Feuers ist bislang unklar. «Es spricht vieles dafür, dass es in dem Gebäude eine Explosion gegeben haben könnte», sagte ein Polizeisprecher.

Anwohner hatten in der Nacht einen lauten Knall gehört und anschließend Flammen aus dem Gebäude aufsteigen sehen. Sie riefen die Feuerwehr, die bis zum frühen Morgen gegen den Brand ankämpfte. Bei den Löscharbeiten wurden drei leblose Körper entdeckt. Die Leichen wurden am späten Vormittag geborgen und zur Obduktion gebracht.

Nach Angaben der Polizei war das Haus am Mittwoch zwangsversteigert worden. Daher schließen die Ermittler Selbstmord nicht aus. Es werde aber grundsätzlich in alle Richtungen ermittelt, sagte ein Sprecher. Gebäude in der Nähe des frei stehenden Einfamilienhauses wurden nicht beschädigt.