Drei Tote bei Schießerei in Schills Favela

Kurz nach der Rückkehr in seine Wahlheimat Rio de Janeiro ist es in der Favela von Hamburgs früherem Innensenator Ronald Schill zu heftigen Schießereien mit drei Todesopfern gekommen. In dem oberhalb von Copacabana gelegenen Armenviertel Pavão-Pavãozinho kam es zu stundenlangen Schusswechseln zwischen Drogenhändlern und der Militärpolizei. Drei Kriminelle starben, drei Polizisten wurden verletzt. Schill sagte der dpa: «Die Polizei war mit mehreren Hubschraubern präsent, es waren viele Schüsse zu hören».