Drei Tote durch Geisterfahrer-Unfall in Niederlanden

Ein Geisterfahrer hat in den Niederlanden einen Frontalzusammenstoß verursacht, bei dem er und zwei weitere Menschen getötet wurden. Nach dem Unfall in der Nacht zum Samstag wurde die Autobahn A2 nördlich des Flughafens Maastricht Aachen für mehrere Stunden gesperrt. Nach Angaben der Polizei war der Geisterfahrer in Höhe der 15 Kilometer von Maastricht entfernten Ortschaft Beek auf ein entgegenkommendes Autos mit zwei Insassen geprallt. Warum er in die falsche Richtung fuhr, ist noch unklar.