Dreitägiger Streik bei Versandhändler Amazon - Fünf Standorte dabei

Die Gewerkschaft Verdi versucht erneut, mit einem drei Tage dauernden Streik an fünf deutschen Amazon-Standorten den Druck auf den Online-Versandhändler zu erhöhen. Im umsatzträchtigen Weihnachtsgeschäft sind von dieser Nacht an zunächst die Beschäftigten im hessischen Bad Hersfeld aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Mit Beginn der Frühschicht sollen dann Kollegen an weiteren vier Standorten folgen. Verdi versucht den Versandhändler zu Tarifgesprächen zu Bedingungen des Einzelhandels zu bewegen. Amazon lehnt das ab und sieht sich als Logistiker.