Hauptversammlung des Deutschen Städtetages in Dresden eröffnet

Mit mehr als 1000 Delegierten und Gästen ist in Dresden die Hauptversammlung des Deutschen Städtetages eröffnet worden. Hauptthema des Treffens ist das wachsende Gefälle zwischen finanzstarken und -schwachen Städten und Gemeinden. Schon vor Beginn der Versammlung hatte der Städtetagspräsident, Nürnbergs Oberbürgermeister Ulrich Maly, von Bund und Ländern eine Stärkung der Kommunen bei der Neuregelung der Finanzbeziehungen und Hilfen bei Unterbringung und Integration von Flüchtlingen gefordert. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wird als Redner erwartet.