Dresdner Sempergalerie zeigt «The White Monk»

Mit «The White Monk» besitzt die Dresdner Gemäldegalerie Alte Meister jetzt ein Werk des in deutschen Sammlungen kaum vertretenen britischen Künstlers Richard Wilson (1713/1714-1782). Galeriedirektor Bernhard Maaz sprach am Dienstag von einem «Glücksfall».

Dresdner Sempergalerie zeigt «The White Monk»
Sebastian Kahnert Dresdner Sempergalerie zeigt «The White Monk»

Das um 1762 entstandene Gemälde wurde vom Freundeskreis der Staatlichen Kunstsammlungen bei einer Auktion in London aus britischem Privatbesitz erworben.

«Wir hatten über ein Jahr nach einem Bild gesucht, das die englische Kunst des 18. Jahrhunderts reicher und differenzierter darstellen hilft», berichtete Maaz. Das knapp 57 mal 72 Zentimeter große Ölbild stellt auch eine Verbindung der Alten Meister zu den Romantikern in der Galerie Neue Meister dar.