Dreyer sieht Ampel-Koalition als mögliches Modell für den Bund

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer sieht die Ampel-Koalition ihrer Partei mit FDP und Grünen auch als mögliches Modell für den Bund. Heute seien Mehrheitsbildungen schwieriger als noch von zehn Jahren, sagte sie der «Allgemeinen Zeitung» in Mainz auf die Frage nach einer entsprechenden Vorbildfunktion. Dreyer will sich am 18. Mai erneut zur Regierungschefin wählen lassen. Dem Koalitionsvertrag müssen noch die Parteigremien zustimmen. Die Grünen starten am Montag eine Urabstimmung.