Dreyer stellt sich zur Wahl als Ministerpräsidentin

Gut zwei Monate nach der Wahl in Rheinland-Pfalz stellt sich Ministerpräsidentin Malu Dreyer heute im Mainzer Landtag zur Wiederwahl. Die SPD-Politikerin braucht 51 von 101 Stimmen, ihre rot-gelb-grüne Ampelkoalition hat 52 Abgeordnete. Dreyer hatte sich bei der Unterzeichnung des Koalitionsvertrags optimistisch gezeigt, dass ihre Bestätigung im Amt gleich im ersten Anlauf klappen wird. Nach ihrer Wahl wird Dreyer die neuen Minister ernennen, die dann im Landtag vereidigt werden. Im Kabinett stellt der Wahlsieger SPD fünf Mitglieder, je zwei kommen von FDP und Grünen.