Drogeriemarktkette dm peilt wieder Umsatz-Rekord an

Die Karlsruher Drogeriemarktkette dm legt weiter kräftig zu: dm-Chef Erich Harsch peilt für das laufende Geschäftsjahr 2012/13 erneut einen Umsatz-Rekord an.

Drogeriemarktkette dm peilt wieder Umsatz-Rekord an
Andreas Gebert Drogeriemarktkette dm peilt wieder Umsatz-Rekord an

Dies bestätigte das Unternehmen am Donnerstag einen Bericht des «Mannheimer Morgen». Beobachter gehen davon aus, dass der Konzernumsatz am Ende des Geschäftsjahres (Ende September) bei über 7,5 Milliarden Euro liegen dürfte. Im Geschäftsjahr 2011/2012 setzte der Konzern 6,87 Milliarden Euro um.

Das Wachstum auch fast ein Jahr nach der ersten Schließungswelle der pleitegegangenen Schleckermärkte spiegelt sich auch in der Zahl der Filialen wieder. In diesem Jahr plant der Branchenprimus bis zu 130 neue Märkte - Umzüge von bestehenden dm-Märkten nicht mitgerechnet.

Das sind etwa 30 Filialen mehr als ursprünglich geplant. Bundesweit sind in den knapp 1400 dm-Märkten rund 33 000 Mitarbeiter beschäftigt. Details zum Gewinn teilt dm traditionell nicht mit, er liege zwischen einem und zwei Prozent des Umsatzes, hieß es.