Druck auf VW steigt vor Ablauf von US-Ultimatum im Abgas-Skandal

Kurz vor Ablauf eines Ultimatums hält die kalifornische Umweltbehörde CARB den Druck auf VW im Abgas-Skandal aufrecht. «Wenn sie keinen akzeptablen Plan vorlegen, dann stehen uns Strafen zur Verfügung», sagte CARB-Chefin Mary Nichols der Deutschen Presse-Agentur. Es gehe nicht ewig so weiter, es gebe eine Deadline. Morgen läuft für VW eine erste Frist aus, innerhalb derer der Autobauer den US-Regulierern Vorschläge für einen Rückruf von knapp 500 000 Diesel-Fahrzeugen unterbreiten muss. In den Fahrzeugen wurde eine Software zur Manipulation von Emissionstests installiert.