Druck bei Zugsicherheit steigt - Durchleuchten von Fahrgästen?

Nach dem vereitelten Attentat in einem Thalys-Zug steigt der Druck auf die EU-Staaten, mehr für die Sicherheit im internationalen Bahnverkehr zu tun. Es gebe dafür mehrere Möglichkeiten, unter anderem das systematische Durchleuchten von Fahrgästen oder den Einbau von Überwachungskameras an Bord, sagte ein EU-Experte. Die EU würde damit Neuland betreten. Bisher gibt es - anders als für die Luft- und Schifffahrt - keine gemeinsame Gesetzgebung zu Sicherheitsmaßnahmen bei Eisenbahnen.