DSV-Kombinierer verpassen in Schonach Podest deutlich

Die deutschen Kombinierer haben beim Heim-Weltcup in Schonach die Podestplätze klar verpasst. Johannes Rydzek wurde nach einem Sprung und dem abschließenden 10-Kilometer-Lauf als bester Deutscher Achter.

DSV-Kombinierer verpassen in Schonach Podest deutlich
Patrick Seeger DSV-Kombinierer verpassen in Schonach Podest deutlich

Für Tino Edelmann reichte es als zweitbestem Athleten des Deutschen Skiverbandes noch zu Position elf. Fabian Rießle, der noch mit den Nachwehen eines Infekts zu kämpfen hat und körperlich nicht topfit ist, wurde in der dritten Runde in der Loipe von Bundestrainer Hermann Weinbuch aus dem Rennen genommen. Den Sieg holte sich der Österreicher Lukas Klapfer. «Das war heute ein bisschen ernüchternd», sagte Weinbuch.