DTB trennt sich von Davis-Cup-Teamchef Arriens

Der Deutsche Tennis Bund hat sich von seinem Davis-Cup-Teamchef Carsten Arriens getrennt. «Wir sind überein gekommen, die Zusammenarbeit im gegenseitigen Einvernehmen zu beenden», sagte DTB-Präsident Ulrich Klaus der Deutschen Presse-Agentur.

DTB trennt sich von Davis-Cup-Teamchef Arriens
Arne Dedert DTB trennt sich von Davis-Cup-Teamchef Arriens

Damit bestätigte er einen Bericht der «Süddeutschen Zeitung». Über einen Nachfolger will sich das Präsidium in den kommenden Wochen Gedanken machen. Die Trennung von Arriens hatte sich in den vergangenen Tagen angedeutet, nachdem der Bundestrainer bei den Australian Open ein Gespräch mit dem suspendierten Philipp Kohlschreiber hatte platzen lassen.

Offiziell will der Verband die Trennung am 3. Februar in einer Pressemitteilung verkünden. Hinter den Kulissen handeln die Anwälte beider Seiten derzeit die Auflösungsmodalitäten aus. Eigentlich hatte der DTB die Personalie erst nach der Fed-Cup-Partie der deutschen Tennis-Damen am Wochenende in Stuttgart abschließend behandeln wollen. «Der Druck ist zuletzt aber zu groß geworden, darum haben wir die Trennung doch früher vollzogen», sagte der DTB-Boss.

Das deutsche Davis-Cup-Team trifft Anfang März in der ersten Runde in Frankfurt auf Frankreich. Als Nachfolger von Arriens sind unter andern Alexander Waske und Rainer Schüttler im Gespräch.