Gauck lobt irische Reformen - Erleichtert über Kompromiss mit Athen

Bundespräsident Joachim Gauck hat Irlands Reformkurs in der Finanzkrise als Vorbild für andere europäische Staaten gewürdigt. «Mit entschlossenen Schritten ist es Irland gelungen, seine Wirtschaft schnell zu stabilisieren», sagte Gauck bei einem Staatsbankett in Dublin. Zugleich begrüßte der Bundespräsident die in Brüssel getroffene Vereinbarung für die Aufnahme von Verhandlungen über ein weiteres Hilfspaket für Griechenland. Gauck hat heute einen Staatsbesuch in Irland begonnen, der drei Tage dauert.