Große Mehrheit in Irland für Homo-Ehe

Im katholisch geprägten Irland wird es künftig Eheschließungen für gleichgeschlechtliche Paare geben. Nach dem Volksentscheid zeichnete sich bei der Auszählung eine klare Mehrheit für die Verfassungsänderung ab. «Glückwunsch an die Ja-Seite», sagte der Leiter der Gegenkampagne, David Quinn, und räumte damit die Niederlage ein. Irland ist das erste Land, das per Volksentscheid die Homo-Ehe zulässt. Bisher stand dort homosexuellen Paaren - ähnlich wie in Deutschland - nur die Möglichkeit einer eingetragenen Lebenspartnerschaft offen.