Iren stimmen über Homo-Ehe ab

Die Iren stimmen heute darüber ab, ob in dem stark katholisch geprägten Land die Ehe für Homosexuelle ermöglicht werden soll. Sollte sich eine Mehrheit dafür entscheiden, wäre Irland die erste Nation, die die Homo-Ehe per Volksentscheid einführt.

Iren stimmen über Homo-Ehe ab
Aidan Crawley Iren stimmen über Homo-Ehe ab

Die Wahllokale öffnen um 8.00 Uhr (MESZ) und schließen um 23.00 Uhr am Abend. Ein Ergebnis wird erst am Samstag erwartet. Für die Einführung der Ehe für Schwule und Lesben ist eine Verfassungsänderung notwendig. Bisher ist nur die Eintragung einer zivilen Lebensgemeinschaft möglich, die nicht das in er Verfassung verankerte Recht auf Schutz der Familie garantiert.

Sollte Irland mit «Ja» stimmen, steht es Priestern frei, Homosexuelle auch kirchlich zu trauen. Die katholische Kirche ist weiter strikt gegen die Homo-Ehe. Umfragen hatte zuletzt jedoch eine klare Mehrheit für die Einführung vorausgesagt.