Prozessreigen um Raucher Friedhelm Adolfs geht in vierte Runde

Das Düsseldorfer Landgericht will sich heute erneut mit dem Mietstreit um Raucher Friedhelm Adolfs befassen. Dem 76-Jährigen war nach 40 Jahren in der gleichen Wohnung fristlos gekündigt worden. Er soll seine Nachbarn mit Zigarettenrauch belästigt haben. Das Landgericht hatte die Kündigung bestätigt, doch der Bundesgerichtshof hatte das Urteil aufgehoben und den Fall nach Düsseldorf zurückverwiesen. Adolfs war am Dienstag mit Verdacht auf Schlaganfall in einer Klinik behandelt worden. Trotzdem findet der Termin heute statt.