Studie: Alleinerziehende sind besonders oft arm

Alleinerziehende sind besonders von Armut bedroht. Gut ein Drittel der Alleinerziehenden verdienen weniger als 60 Prozent des mittleren Einkommens in Deutschland. Das hat eine Studie des gewerkschaftsnahen WSI-Instituts ergeben. Hauptgrund für häufigere Armut von Alleinerziehenden sind demnach ihre schlechteren Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Um die zu verbessern, fordert die Hans-Böckler-Stiftung familienfreundlichere Arbeitsmodelle und höhere Steuerfreibeträge für alleinerziehende Mütter und Väter.