Baby aus dem Fenster geworfen: Mutter gesteht Kindstötung

Es muss eine unfassbare Szene gewesen sein: Vor sechs Monaten hat eine Mutter aus Oberhausen ihr Baby direkt nach der Geburt aus dem zweiten Stock in einen Hinterhof geworfen. Der Säugling hatte keine Chance, das Baby schlug auf dem Pflaster auf und starb. Sie habe gehofft, dass es durch Kartons abgefedert werde, bevor es aufschlage, sagte die 26-Jährige, die sich seit heute in Duisburg vor Gericht verantworten muss. Sie hatte ihre Schwangerschaft bis zuletzt verheimlicht.