Durchsuchung der Düsseldorfer Wohnung des Copiloten beendet

Die Polizei hat die Durchsuchung der Düsseldorfer Wohnung des Germanwings-Copiloten am Abend beendet. Die Aktion dauerte etwa vier Stunden. Dann verließen Beamte mit Umzugkartons das Haus am Düsseldorfer Stadtrand, in dem der 27-Jährige wohnte. Grundlage der Durchsuchung war ein Ersuchen der französischen Justiz. Der Copilot steht im Verdacht, die Germanwings-Maschine mit weiteren 149 Menschen an Bord am Dienstag vorsätzlich zum Absturz gebracht zu haben. Polizisten waren auch im Elternhaus des Piloten im rheinland-pfälzischen Montabaur im Westerwald.