Dutt neuer Sportvorstand beim VfB Stuttgart

Der VfB Stuttgart hat wie erwartet Robin Dutt als seinen neuen Sportvorstand vorgestellt.

Dutt neuer Sportvorstand beim VfB Stuttgart
Carmen Jaspersen Dutt neuer Sportvorstand beim VfB Stuttgart

Der ehemalige Trainer des SC Freiburg, von Bayer Leverkusen und Werder Bremen wird bei dem abstiegsgefährdeten Fußball-Bundesligisten Nachfolger des im vergangenen September beurlaubten Fredi Bobic.

Dutt verfügt bereits aus seiner Zeit als Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes von August 2012 bis Mai 2013 über Erfahrung im Managerbereich. Der 49 Jahre alte gebürtige Kölner erhält einen Vertrag bis zum Dezember 2018. «Er hat uns durch seinen konzeptionellen Ansatz in den Gesprächen sehr überzeugt», erklärte Präsident Bernd Wahler.

Dutt sagte nach eigenen Angaben nach Wahlers erster Anfrage nicht sofort zu: «Ich habe etwas auf Zeit gespielt», meinte Dutt. Umso länger er sich aber mit der Thematik beschäftigt habe, umso klarer sei der Unterschied zur Aufgabe im DFB erkennbar geworden. Dutt unterstrich, es bleibe die Nähe zum Trainingsplatz und die Möglichkeit, Dinge von der Managementseite aus zu beeinflussen. «Der VfB Stuttgart hat Handlungsbedarf», unterstrich Dutt.

Wie Wahler weiter mitteilte, scheidet der langjährige Finanzvorstand Ulrich Ruf zum 30. Juni 2015 aus. Er war beim VfB seit 1990 für die Finanzen zuständig.