Dutzende Festnahmen bei Einsatz gegen Regierungsgegner in der Türkei

Rund ein Jahr nach Korruptionsvorwürfen gegen Vertraute des türkischen Präsidenten Erdogan haben Sicherheitskräfte dutzende Journalisten und angebliche Regierungsgegner bei der Polizei festgenommen. Darunter seien unter anderem der Chefredakteur der Zeitung «Zaman» und der ehemalige Leiter der Istanbuler Anti-Terror-Einheit, berichtet die Nachrichtenagentur DHA. Insgesamt seien 32 Haftbefehle erlassen worden. Die Zeitung «Zaman» und der Medienkonzern Samanyolu stehen dem mit Erdogan verfeindeten islamischen Prediger Fethullah Gülen nahe.