Dutzende Oppositionelle in Kuba festgenommen

Dutzende Oppositionelle auf Kuba sind bei geplanten Protestaktion festgenommen worden. Nach Angaben der Opposition wurden allein in der Hauptstadt Havanna rund 80 Aktivisten in Gewahrsam genommen. Kubanische Dissidenten hatten am Internationalen Tag der Menschenrechte landesweit zum friedlichen Protest aufgerufen. Erst Stunden zuvor hatte eine Begegnung von US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro für Schlagzeilen gesorgt. Bei der Trauerfeier für Nelson Mandela in Johannesburg hatte Obama Castro die Hand geschüttelt. Das wurde als Zeichen der Annäherung interpretiert.