Dutzende Rinder verenden qualvoll auf Bauernhof

Mindestens zwei Dutzend vernachlässigte Rinder sind auf einem Bauernhof in Nordfriesland verendet. Die Kadaver lagen bei Behrendorf in Ställen, in denen der Kot rund 40 Zentimeter hoch stand. Die Kontrolleure fanden insgesamt 25 verendete Rinder und 3 tote Schafe. Zum Teil waren nur noch Knochen übrig. Dem Besitzer wurde das Halten von Schafen und Rindern sofort verboten. Die noch lebenden Tiere musste er umgehend abgeben. Sie kamen in andere Betriebe oder werden geschlachtet.